Presseberichte

KK Stahldorf trainiert bei der Fischelner Feuerwehr
Quelle: Fischelner Woche / Stephan Beier

 

Die Tanzgarden der KK Stahldorf trainierten bis kurz vor Weihnachten zwei Mal pro Woche in der kleinen Gymnastikhalle der Freiherr-vom-Stein Realschule an der Von-Ketteler-Straße. Verursacht durch einen Brand, ist die Turnhalle seit dem 2. Weihnachts-feiertag 2017 nicht mehr nutzbar. Die Stadt Krefeld konnte dem Verein nur Ersatz für eine Trainingseinheit bieten. Dank der guten Beziehungen, stellte die Freiwillige Feuer-wehr Fischeln den Gardemitgliedern ihre Wagenhalle kurzerhand zur Verfügung, der als Proberaum fleißig genutzt wird.

 

Freudestrahlend stellten sich die Vereinsmitglieder um ihre 1. Vorsitzende Tina Lenz (2. v. li.) zu einem Gruppenfoto vor dem Mannschaftstransporter der Fischelner Wehr.

 

 

Historie: Der Verein KK Stahldorf wurde 1972 gegründet und stellt jedes Jahr ein Kinderprinzenpaar. Höhepunkt einer jeden Session ist der tradi-tionelle Kinderkarnevalszug. Als erster Krefelder Karnevalsverein erhielten die Stahldorfer 1996, 1999 und 2001 den begehrten Hermann-Knicken-berg-Pokal. Dieser Pokal wurde von der Arbeitsgemeinschaft Krefelder Karnevalisten -jetzt Comitee Crefelder Carneval – für herausragende Leistungen im Krefelder Karneval vergeben. Er wurde 1992 zur Erinnerung an den Mitbegründer und langjährigen Vorsitzenden der Arbeits-gemeinschaft Krefelder Karnevalisten Hermann Knickenberg geschaffen. Seit der Auflösung der AKK im Jahre 2014 wird er nicht mehr vergeben.

 

 

Info: Die ersten Karnevalstermine für den KK Stahldorf stehen bereits fest:
17. November 2018 Karnevalserwachen, 

27. Januar 2019 Proklamation und
3. März 2019 ab 12.11 Uhr 
Kinderkarnevalszug in Stahldorf.

 

 

Auch der Fischelner Turnverein 1905 kann „jeck“
Quelle: Fischelner Woche

 

Das schlechte Wetter machte den Jecken vom Fischelner Turnverein (Foto) nichts aus. Mit ca. 40 Vereinsmitgliedern zog der FTV zum ersten Mal im Stahldorfer Kinderkarnevalszug mit und feierte kräftig beim zum Motto passenden Lied „Money, Money, Money!“. 

 

Kleine und große Teilnehmer freuten sich über die vielen bekannten Gesichter am Straßenrand und warfen mit vollen Händen leckere und nützliche Kleinigkeiten in die

Zuschauermenge. 

 

Es war ein tolles Erlebnis und alle freuen sich jetzt schon auf 2019, denn „dat eine is doch klar: da simma dabei, dat is prima!“

 

 

Tulpensonntag: Fischeln mit eigenem Karnevalszug
Veranstalter: Kinderkarneval Stahldorf 1972 e.V.

Quelle: Fischelner Woche

 

 

Quer durch das Herz von Stahldorf wird am Sonntag, dem 11. Februar ab 12.11 Uhr (Achtung geänderte Startzeit!) wieder der traditionelle Kinderkarnevalszug ziehen. Veranstaltet vom „Kinderkarneval Stahldorf 1972 e.V.“ startet der närrische Lindwurm an der Ecke Burgerstraße / Vulkanstraße.

 

Geschäftsführerin Sandra Prkacin stellt fest: „In diesem Jahr haben sich etliche Schulen und Kindergärten angesagt. Mehr als im Vorjahr.“ Mit von der Partie sind die KG Verberg mit ihrem Kinderprinzenpaar, das Jugendzentrum Stahldorf, Die Kinder-gärten Wilhelmstraße, Grevenbroicher Straße, Klein & Groß, Krützboomweg sowie die Schulen Wimmersweg / Am Stadtpark, Königshof und der Fischelner Turnverein.

 

 

Mittendrin sorgt das ,Inrather Fanfarenkorps‘ für Stimmung. Da darf natürlich ein ,Erfrischungsstand‘ nicht fehlen. Also: Würstchen und Getränke am Pfarrheim St. Bonifatius. Dort läuft bereits ab 11.11 Uhr ein ,Warming up‘. Für den knapp 50 Mitglieder starken Verein bedeutet der Zug eine erhebliche Kraftanstrengung. Zumal viele behördlichen Auflagen strikt zu beachten sind. „Schon die Herrichtung des eigenen Karnevalswagens bedeutet für uns jedes Mal einen enormen Aufwand an Zeit und Geld“, sagt Sandra Prkacin.

 

Die I. Vorsitzende Tina Lenz ergänzt: „Jetzt wurde uns auch noch die Unterstellmöglichkeit zum 31. März aufgekündigt. Wir suchen daher dringend einen neuen wetterfesten Stellplatz.“ Und als wenn das nicht genug wäre, ist dem Verein durch den Brand an der Freiherr-vom-Stein-Realschule auch noch die Trainingsstätte abhanden gekommen.

 

 

 

Proklamation der Kinderprinzen zu Stahldorf

Von Tatjana Henrich

 

Am Samstag war das Wetter frischund die Gedanken zwar fast nicht mehr bei St. Martin, aber auch noch nicht bei Weihnachten. Genau an diesem 25. November fand die Proklamation des Stahldorfer Kinderprinzenpaares im Pfarrsaal von Herz-Jesu Königshof statt.

 

Ein Verein voller Herzblut: Der Verein Kinderkarneval Krefeld Stahldorf 1972 e. V. proklamierte am Samstag das neue Kinderprinzenpaar. Das neue Motto lautet: „Immer Stahldorf, ABBA anders.“ 

Diese Worte kommen mit Verve daher, leider aber auch mit ein bisschen Bitterkeit. Den Jecken merkte man an, dass er fehlte, der St. Martinszug in Stahldorf. Er fiel aus bekannten Gründen zum ersten Mal aus.

 

Nun geht es um den Erhalt des letzten Kinderkarnevalszuges von ganz Krefeld! Insofern legte sich Vereinsvorsitzende und Moderatorin Tina Lenz am Samstag voll ins Zeug und sorgte für karnevalistische Stimmung. Diese kam bei den Hippies, dem diesjährigen Verkleidungsmotto des Vorstands, und flotten ABBA-Songs mit ihren gängigen Rhythmen von selbst. Prinzessin Nina I. und Prinz Lars I. wurden auf der Bühne verabschiedet. Ein Tuch wurde vorgezogen, Nina verschwand in die hintere Reihe der Tanzgarde und hervor kam Svenja I. (Tenelsen). Lars (Weberskirch) hat sich bereit erklärt, die Jecken noch ein weiteres Jahr als Kinderprinz zu „regieren“.

 

Lars ist 14 Jahre alt, besucht die 9. Klasse der Gesamtschule Kaiserplatz und ist von ganzem Herzen ein „Jeck“! Um sich von der Session 2016/17 abzugrenzen, ist er ab sofort Lars II. Svenja besucht die 5. Klasse der Freiherr-vom-Stein-Realschule und tanzt seit drei Jahren als Mariechen in der

Kindergarde beim Kinderkarneval Stahldorf 1972 e. V. 

 

Was hält sie sonst noch fit? Neben dem Tanzsport fährt die junge Dame Ski und reitet gerne. Außerdem malt sie. Lars und Svenja „leben“ den Stahldorfer Karneval. Sie sind ein richtig schönes Kinderprinzenpaar, pünktlich zum 45. Geburtstag des Vereins.

 

Zu Besuch kamen die Gesellschaft Fidele Ströpp 1951 e. V. und die KG Verberg 1956 e. V. mit Kinderprinzenpaar Ole I. und Helena I. Auch die Oppumer Prinzengarde 2006 e. V. stattete den Karnevalistinnen und Karnevalisten im Königshofer Pfarrsaal einen Besuch ab. Eine Tanzanimation der Tanzschule Michael Behneke gemeinsam mit der Tanzgarde Alt-Viersen und ein Tanz der Tanzgarde KG Närrische Gartenzwerge 1963 e. V. standen des Weiteren auf dem Programm.

 

Die Ehrengäste Frau Carola Ponzelar- Reuters und Benedikt Lichtenberg (beide CDU-Fraktion) mit Ehefrau Hildegard, Bürgermeisterin Karin Meincke, Landtagsabgeordnete Britta Oellers und Jugendzentrumsleiter Jürgen Weiland wurden von Tina Lenz auf die Bühne gebeten. Sie überreichten dem Kinderprinzenpaar Briefumschläge mit erfreulichem Inhalt.

 

Alles in allem war es ein schöner und stimmungsvoller Nachmittag mit vielen schönen einstudierten Garde- und Showtänzen, vielen mitreißenden ABBA-Sounds, duftendem Popcorn aus dem Popcorn-Gerät und einer Tombola.

 

Bitte beachten Sie folgende Neuerung:

Am 11. 02. 2018 wird der Kinderkarnevalszug Stahldorf die bekannte Strecke gehen, dies jedoch schon um 12.11 Uhr!

 

Auf diese Weise können die Jecken, die auch den Uerdinger Zug sehen möchten, sich ins Auto oder die Bahn setzen und das eine mit dem anderen verbinden. Ja, das ist völlig neu! Jürgen Weiland vom Jugendzentrum unterstrich in seiner Rede, wie wichtig es sei, dass die beteiligten Kräfte hier zusammenwirken:„Wir basteln schon seit längerem am Karnevalszug in Stahldorf.“ Ob durch eine Fördermitgliedschaft, das kostümierte Mitmachen“ oder „Dabeisein“ am 11. Februar: Es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen sich diesen besonderen Termin schon heute vormerken. TH

 

 

 

Krefeld-Stahldorf

Die Stahldorfer Tollitäten sind übergeben

Von Gabriele M. Knoll

Prinz Joshua I. und Prinzessin Viktoria I. wurden am Wochenende als Jubiläums-Kinderprinzenpaar inthronisiert.

Viktoria I. und Joshua I. führen im Jubiläumsjahr 44 durch den Kinderkarneval in Stahldorf.

Viktoria I. und Joshua I. führen im Jubiläumsjahr 44 durch den Kinderkarneval in Stahldorf. Dirk Jochmann

 

Viktoria I. und Joshua I. führen im Jubiläumsjahr 44 durch den Kinderkarneval in Stahldorf.

Krefeld. Für die kleinen wie großen Stahldorfer Karnevalisten gibt es in dieser Session ein Extra-Helau in der Dreier-Serie: das „Jubiläum helau!“ Vier mal elf närrische Jahre kann der Kinderkarneval Stahldorf 1972 feiern. Den würdigen Auftakt erleben die Karnevalsfreunde am Samstagnachmittag im voll besetzten Pfarrheim Herz-Jesu.

Prinzessin Laura II. übergibt das närrische Zepter an Prinz Joshua I. (Großmann) und Prinzessin Viktoria I. (Prkacin). Bei der Verabschiedung von Laura I. lobt Tina Lenz, die erste Vorsitzende des Vereins Kinderkarneval Stahldorf, die Prinzessin: „Wir sind riesig, wahnsinnig stolz auf Dich. Ganz alleine hat uns Laura durch die Session geführt.“ Daraufhin erhält sie eine gerahmte Urkunde über die Amtszeit und kleine Geschenke.

 

Nach der Inthronisierung folgen die ersten Amtshandlungen

Doch offiziell ist Laura noch nicht aus ihren Pflichten entlassen. Jetzt ist es an der Zeit, ihren Sessionsorden an den neuen Prinzen zu überreichen. Dann nimmt sie den großen Schlüssel, den sie noch an einem Band trägt und hängt ihn Joshua I. um. In einer nächsten Aktion erhält Prinzessin Viktoria ein Schloss an einem Band. Doch damit nicht genug der Insignien: Für die beiden Kleinsten der Kindergarde, Marie und Laura, folgt ihr erster wichtiger Auftritt in der Session, denn sie dürfen den Stahldorfer Tollitäten ihre Püppchen überreichen.

Und die Ordensverteilung geht weiter, der frisch inthronisierte Prinz darf seiner Prinzessin den ersten Sessionsorden überreichen, dann geschieht die Amtshandlung in umgekehrter Weise. Jeweils abgeschlossen mit Wangenküssen mit zwanzig Zentimetern Abstand zwischen den Gesichtern.

 

„Für uns im Kindergarten war schon klar, wir werden mal ein Kinderprinzenpaar.“

Prinzessin Viktoria I.

 

Souverän stellen sich die jungen Tollitäten gegenseitig vor und Viktoria lüftet ein Geheimnis: „Für uns im Kindergarten war schon klar, wir werden mal das Kinderprinzenpaar.“ Anschließend stellen sich beide der Herausforderung, auswendig die Namen aller Mitglieder der Kinder- und der Tanzgarde zu nennen, sie damit dem Publikum vorzustellen und auch gleich den Sessionsorden zu verleihen.

 

Der Verein Kinderkarneval in Stahldorf wurde im Jahr 1972 gegründet.

 

Auf Prinzessin Viktoria wartet ein Sprint hinter die Bühne, denn beim Auftritt der Tanzgarde ist sie mit von der Partie. Eindrucksvoll, wie sportlich und akrobatisch die Jugendlichen ihren ersten offiziellen Auftritt in der Jubiläums-Session auf der kleinen Bühne des Pfarrheims hinlegen. Als Abschlussbild eine „Mariechen-Pyramide“ und Prinzessin Viktoria im Spagat davor.

Dann können sich die Stahldorfer Tollitäten erst einmal etwas entspannen und ihre amtierenden Amtskollegen, das Krefelder Prinzenpaar Oliver I. und Danni I., Prinzessin Samantha I. aus St. Tönis und das Verberger Prinzenpaar Philipp I. und Mia I., empfangen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 – K.K. Stahldorf 1972 e.V.